HomeRosen - Welt der Rosen -  Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Sitemap Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen...RosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten...RosenadressenRosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtung Rosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenRosen in der Literatur LiteraturDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen Rose Secret für Geschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege,  InteressantesInteressantes / Geschichte(n) Rose Botticelli für Rosen in der Kunst, Musik Kunst, Musik Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender Rose Secret für WebtippsLinktipps Garten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, Pflanzen Impressum ...|... Datenschutz To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Rosen
Sie sind hier:
Rosennamen
Hobby Rosennamen
Lateinische Namen
Codes

nach was benannt? A-Z
z. B.:
- Charity-Rosen
- Europa-Rosen
- Göttliche Rosen
- Liebesrosen
- Märchenrosen
- Mode-Rosen
- Musik-Rosen
- Orte
- Parfüm-Rosen
- Speisenamen
- Sport-Rosen
- Technik-Rosen
- Tier-Rosen

nach wem benannt? A-Z
Rosenmenschen

Weitere Kategorien:
Rosen-Adressen
Rosenkalender
Rosenmenschen
Rosensorten
Rosen-Literatur
Rosen in Kunst, Musik
Rosenverwendung
Rosenzüchtung
Geschichte und Geschichten

Sitemap

Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Namen der Rosen

Rosen - Namensgebung: Sophie Charlotte von Braunschweig-Lüneburg (30.10.1668-1.2.1705) Biografie

Rose Mme Sophie Charlotte

Kronprinzessin Sophie Charlotte von Braunschweig-Lüneburg, die einzige Tochter des Herzogs und späteren Kurfürsten Ernst August von Hannover (weltlicher Bischof des Bistum Osnabrück) und der Sophie von der Pfalz in Iburg war ab 1701 Königin von Preußen als zweite Gattin Friedrich I von Preußen (1657-1713).

Am 6. Oktober 1685 hatte sie ihren ersten Sohn geboren, der auf den Namen Friedrich August getauft wurde, jedoch wenige Monate später starb. Nach einer Fehlgeburt 1687 kam am 15. August 1688 - kurz nach dem Tod des Kurfürsten Friedrich Wilhelm - Friedrich Wilhelm, der spätere König Friedrich Wilhelm I. zur Welt.

Das Interesse für Gartenkultur und Ahnenkult, Musik und Chinamode und auch der Umgang mit Gelehrten erbte sie von ihrer Mutter Sophie von Hannover.
Ihr Gatte Friedrich schenkte ihr 1690 das Schloss Caputh bei Potsdam, das bis 1689 Sommersitz der Kurfürstin Dorothea gewesen war. 1695 tauschte die Kurfürstin Caputh gegen das näher an Berlin gelegene Lützow ein und ließ dort durch den Architekten Johann Arnold Nering den ersten kleinen Bau errichten, dem sie den Namen "Lietzenburg" gab.

Im Sommer 1697 wurde mit der Anlage des Gartens in Lietzenburg begonnen.
Dazu hatte sich Sophie Charlotte 1695 an ihre Cousine Elisabeth Charlotte in Paris gewandt. Sie empfahl einen Schüler des berühmten André Le Nôtre, den erfahrenen Gärtner Simon Godeau und schickte ihn nach Berlin. Es entstand in Lietzenburg ein französischer Garten in der Manier Le Nôtres.

Von Anfang März bis Mitte November lebte Sophie Charlotte hier wenige Jahre bis zu ihrem frühen Tod 1705 und führte ein gesellschaftliches Leben, das ihrem Hof den Beinamen "Musenhof" einbrachte.

Nach der Krönung Friedrich I im Jahr 1701 in Königsberg wurde das Lustschloss Lietzenburg ab 1702 zu einem repräsentativen Barockschloss ausgebaut. Heute heißt es "Schloß Charlottenburg" (Rose: Charlottenburg') benannt.
1705 von König Friedrich I. zur Stadt erhoben, entwickelte sich das ehemalige Lietzenburg in den Jahren der Industrialisierung zur reichsten Gemeinde Preußens, ehe es 1920 ein Stadtteil von Berlin wurde.

Sophie Charlotte begründete die Berliner Akademie der Wissenschaften und ist begraben im Berliner Dom.

(Quelle u. a. Referat von Gerhild H. M. Komander)

Buchtipps:


Das "musische Preußen" Sophie Charlottes - Kunst und Politik am Hof der ersten Königin in Preußen von Clemens Götze Grin 2008
Königin Sophie Charlotte von Preußen - Ein historischer Roman von Frieda von Oppeln Voltmedia 2005
harlottenburg im Wandel der Geschichte: Vom Dorf zum eleganten Westen von Elena Kimmel / Ronald Oesterreich Berlin Edition 2005

Geschenkideen:
Rosen-Backform

Etagere Jardin Rose

Rosen Tisch-Konfettibome

Textile rote Rosenblätter zur Dekoration
Home / zurück nach oben

Besuchen Sie auch:
Garten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
Facebook
Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.