HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen und mehr - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Sitemap Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen und mehrRosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten und mehrRosenadressenRosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtung Rosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenRosen in der Literatur LiteraturDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen
Rose Secret für Geschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege und mehr InteressantesInteressantes / Geschichte(n) Rose Botticelli für Rosen in der Kunst, MusikKunst, Musik Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender Rose Secret für WebtippsLinktipps To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Sie sind hier: Rosengedichte, Märchen Lieder: Autoren A-Z
A | B | C | D | E | F
G | H | IJ | K | L | M
N | OPQ | R | S | T
UV | W | XYZ

Rosenbücher
Literarische Rosennamen
Rosenzeitungen
Rosenpresse

Weitere Kategorien:
Rosenadressen
Rosenkalender
Rosenmenschen
Rosensorten
Rosen in Kunst, Musik
Rosen-Namensgebung
Rosenverwendung
Rosenzüchtung
Geschichte und Geschichten

Sitemap
HomeTo our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Rosengedichte

Rotth, Christian (1651-1701)

Es war ein Rös’gen auffgegangen
Von Farbe war es Blut und Schnee;
Nach diesem trug ich ein Verlangen
Und that mir seinet halben weh.

Jch wolte dieses Blümlein brechen
Und griff mit Freuden schon darnach;
Begunte gleichwol mich zu stechen
Dieweil ich allzukühne brach.

Die Rose blieb auff ihrem Dorne
Jch aber gieng betrübt von ihr
Und sahe sie nun an mit Zorne
Nach der ich vormahls trug Begier.

Doch, dacht ich, laß die Rose stehen
Wer weiß, was vor ein Wurm sie nagt.
Denn mancher pflegt nach dem zu gehen
was ihn hernachmahls ewig plagt.

Es ist offt dem was angeschmeisset
Da man vor noch so reine hält
Und was von aussen schöne gleisset
Jst offt von innen schlecht bestellt.

Sie ist dir nicht bescheert gewesen;
Vielleicht ist wo ein ander Beet
Da du solt eine Rose lesen
Die besser dir, als diese steht.

Wenn Blumen ihre Brecher schmähen
Nur weil sie hoch und schöne sind
So wird man sie entblättert sehen
So wird sie rühren Sturm und Wind;

Jst aber sonst was, so sie schützet
So mögen sie beschützet seyn.
Es weiß doch niemand was ihm nützet
Gott siehet unser Glück allein.


Rosen-Direct


Besuchen Sie auch:
Garten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
Coyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche
Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern, Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.


Rosenwelt